DER ROSELLASITTICH

DER ROSELLASITTICH

Örtliches Vorkommen:

leu

Der Rosellasittich ist eine von fünf bis acht Arten von bunten australischen Papageien der Gattung Platycercus. Platycercus bedeutet „Flachschweif“, was ein gemeinsames Merkmal der Rosellasittiche und anderer Sittiche dieser Gattung ist.

EIGENSCHAFTEN
Mit einer Größe von 26 bis 37 cm sind Rosellasittiche mittergroße Papageien mit langen Schwänzen. Die Färbung des Gefieders unterscheidet die Arten. Männchen und Weibchen haben meist sehr ähnliches Gefieder, abgesehen vom Stanleysittich.

VERHALTEN
Rosellasittiche ernähren sich überwiegend von Samen und Früchten, am Boden. Sie genießen es in Wasserpfützen zu Baden, sowohl in freier Wildbahn als auch in Gefangenschaft. Rosellasittiche kratzen ihre Köpfe mit dem Fuß, hinter dem Flügel.

NAHRUNG
Ihre Ernährung besteht vor allem aus Samen und Früchten, Obst wie Äpfel, Birnen und Trauben, Salat, Gras und Mangold.

FOTOS:

  • DER ROSELLASITTICH
  • DER ROSELLASITTICH
add a comment