DAS PERLHUHN

(Numida meleagris)

DAS PERLHUHN

Örtliches Vorkommen:

leu

Das Perlhuhn gehört zur Familie der Numididae, mit afrikanischem Ursprung.

EIGENSCHAFTEN
Perlhühner sind Großvögel, sie erreichen 53-58 cm, haben einen runden Körper und einen kleinen Kopf. Sie haben dunkelgraue, weiß gefleckte Federn. Der nackte Kopf hat einen knochigen Helm, gelb oder rötlich. Die Kopfhaut ist rot-blau gefleckt. Sie haben kurze, runde Flügel und einen kurzen Schwanz.

VERHALTEN
Perlhühner leben in großen Gruppen außer in der Paarungszeit, wo sie sich paarweise isolieren.

ERNÄHRUNG
Sie fressen Insekten, Gräser, Fruchte und Samen.

FORTPFLANZEN
Perlhühner bauen ihre Nester in Erdmulden, auf Grasflächen oder in niedrigen Sträuchern. Die Nester sind mit Gräsern ausgepolstert und beinhalten ca. 15 Eier die vom Weibchen 26-28 Tage ausgebrütet werden.

FOTOS:

  • DAS PERLHUHN
  • DAS PERLHUHN
  • DAS PERLHUHN
  • DAS PERLHUHN
add a comment