DER LUCHS

(Linx linx)

DER LUCHS

Örtliches Vorkommen:

leu

Lynx oder Luchse sind eine Gruppe der vier Arten mittelgroßer Wildkatzen.  Alle gehören zu der Gattung Lynx , werden aber von manchen Fachleuten auch der Gattung Felis zugeordnet, der die Wild- und Hauskatze angehören.

EIGENSCHAFTEN
Luchse sind zwischen 70 und 150 cm lang, hundeähnlich, mit einem relativ kurzen Schwanz,  von 5-25 cm. Die Schwanzspitze aller Arten ist in der Regel schwarz, an den Ohren haben sie schwarze Haarbüschel,  die sie von anderen Raubkatzen unterscheiden. Mit 80-150 cm Länge überschreiten sie nicht das Gewicht von 18-30 kg.

VERHALTEN
Alle Luchsarten sind Fleischfresser, räuberisch und territorial, ihre Areal hat eine Größe von 100 bis 2000 km ². Luchse sind in der Lage zu klettern, jagen aber in der Regel am Boden. Der Luchs duldet keine Füchse und Wildkatzen in seiner Nähe, entfernt sie durch sein feindseliges Verhalten. Luchse sind nachtaktiv

NAHRUNG
Ihre typische Beute besteht aus verschiedenen Wald- und Feldtieren wie Mäuse, Kaninchen, Rehe, Saiga, Colun und verschiedene Vogelarten. Manchmal erbeuten Luchse auch Haustiere wie Hühner, Enten, Gänse, Puten, Schafe, etc. und greifen Hunde an wenn sie sich gefährdet fühlen.

FORTPFLANZEN
Alle Luchsarten paaren sich im Frühjahr, im März und April. Weil sie Einzelgänger sind, paaren sie sich nicht jährlich. Der Zyklusstand der Weibchen dauert 10-15 Tage, die Tragzeit beträgt 65-90 Tage.

FOTOS:

  • DER LUCHS
  • DER LUCHS
  • DER LUCHS
  • DER LUCHS
  • DER LUCHS

Kommentare

admin @ 12/12/2013, 15:56
Aveti dreptate... s-au incurcat fotografiile... In cel mai scurt timp o sa incarcam fotografiile corecte. Multumim pentru observatie!
Stoian Daniel Dumitru @ 12/12/2013, 14:54
Ce prezentati este o puma, nu un linx(ras)!!!!!
add a comment